Die Rettungskräfte der Österreichischen Wasserrettung stehen sofort helfend bereit, wenn Menschen und Tiere im Wasser in Not geraten und arbeiten stets daran diesen Notsituationen vorzubeugen.

Ehrenamtliche Mitglieder mit speziellen Ausbildungen in den Bereichen Wildwasser, Nautik, Rettungstauchen und Rettungsschwimmen beschäftigen sich mit Wasserrettungsdiensten an öffentlichen Gewässern und Freibädern. Die Aufgabenbereiche der Einsatzkräfte umfassen zum einen die Aufsicht- und Rettungsdienste in Freibädern, Sucheinsätze, Bootsdienste sowie Taucheinsätze. Zum anderen bietet die Wasserrettung Anfängerschwimmkurse, Rettungsschwimmkurse, sowie diverse Aus- und Weiterbildungskurse im Bereich des Rettungsschwimmens gemäß ÖRSA an. Ebenfalls werden die Einsatzkräfte regelmäßig einsatztechnisch und in Erste Hilfe geschult und das Einsatzgebiet stets überprüft, um bei Einsätzen und Großschadensereignissen bestmöglich vorbereitet zu sein.

 

Jugend von heute, Retter von morgen

Von Samstag 12:00 Uhr bis zum Sonntag 12:00 Uhr fand in Bludenz der 24h-Tag der Jugend statt. Mit dabei waren dieses Mal die Wasserrettung Abteilung Bregenz und die Rotkreuzjugend Bludenz. Auch schon dabei waren die Jugend der Feuerwehr Bludenz, sowie der Feuerwehr Bings-Stallehr. Die Jugend musste innerhalb der 24 Stunden rund 10 Einsatzszenarien in der Rolle von Einsatzkräften selbständig lösen. Um der Jugend ein abwechslungsreiches Programm bieten und für alle Teilnehmenden einen reibungslosen und sicheren Ablauf gewährleisten zu können, waren zahlreiche Mitglieder als Absicherung und Medien im Einsatz. Obwohl im Ernstfall schnell gehandelt werden muss, gilt es dennoch Vorausschauend und als Mannschaft zu handeln, denn wir wissen nie wie sich das Wasser verhält. Hierzu gehört bei der Wasserrettung auch eine sorgsame Auswahl der Materialien und Ausrüstung, wie beispielsweise Schaufeltrage, Wildwasser- oder ABC-Ausrüstung, sowie die sichere Beherrschung der Erste Hilfe Maßnahmen.

Zum ganzen Artikel geht es hier

 

weitere News gibt es hier

 

Erste Hilfe Leistung
05.08.2018 16:00 | Schruns | Personal im Einsatz: 2

Aktivpark Montafon: Nicht alle Sprünge vom Sprungturm gehen glimpflich aus. Das hat sich am Sonntag im Schwimmbad des Aktivparks Montafon gezeigt. Ein Badegast ist beim Sprung vom Startsockel des Sportbeckens ausgerutscht und hat sich dabei an der Schulter verletzt. Der Badegast wurde umgehend von der anwesenden Dienstmannschaft erstversorgt und dem Rettungsdienst übergeben.


Personenrettung
04.08.2018 15:00 | Nenzing | Personal im Einsatz: 2

Walgaubad Nenzing: Glück im Unglück hatte ein 7 jähriges Kind im Walgaubad Nenzing. Dank dem beherztem Eingreifen aufmerksamer Badegäste, konnte das Kind noch rechzeitig aus dem Wasser geborgen und erstversorgt werden. Die weitere Versorgung erfolgte durch die anwesende Dienstmannschaft der Wasserrettung. Das Kind wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus abtransportiert.


Personensuche ohne Ergebnis
26.07.2018 20:31 | Rankweil | Personal im Einsatz: 68

Rankweil Paspels Badesee: Die Wasserrettung wurde am Donnerstagabend um 20:31Uhr zu einem brisanten Einsatz zum Badesee nach Rankweil gerufen. Dabei wurde von einem Badegast vermutet, dass eine Person in mitten des Sees untergegangen sei. Nach einer mehrstündigen koordinierten Suche bis nach Mitternacht konnte keine Person gefunden werden. Derzeitig fehlen auch sämtliche Hinweise auf eine vermisste Person. An diesem Einsatz beteiligt waren Hubschrauber Christophorus 8, Hubschrauber des BMI, umliegende Streifen der Polizei in der Umgebung, Rettung, Feuerwehr Rankweil, Feuerwehr Klaus und die Wasserrettung mit 72 Einsatzkräfte, davon 17 Taucher und 32 ABC Schwimmern.


weitere Einsätze gibt es hier